Kühlschränke gehören zu den Haushaltsgeräten, die in der Regel rund um die Uhr im Einsatz sind. Daher ist es besonders wichtig auf ihren Stromverbrauch zu achten. In einem durchschnittlichen deutschen Haushalt wird über ein Drittel des Stroms von Küchengeräten, darunter der Kühlschrank verbraucht. Sowohl beim Kauf als auch beim Betrieb eines Kühlschranks gibt es wichtige Punkte, auf die man achten muss, um unnötig hohe Energiekosten zu vermeiden.

1. Mit dem richtigen Kühlschrank Strom sparen

Alte Kühlschränke verbrauchen deutlich mehr Strom als neue Geräte. Daher sollte man einen Kühlschrank, der vor 1990 gebaut wurde, möglichst bald durch einen neuen ersetzen. Mit einem neuen Gerät kann man seine Stromkosten um bis zu 60 % senken.
Um zu erfahren, mich welchem Gerät man am meisten spart, sollte man sich die Stromkennzeichnung ansehen. Ein Kühlschrank der Klasse A+ verbraucht zum Beispiel ein Viertel weniger als ein Gerät der Klasse A. Ein Kühlschrank der Klasse A++ verbraucht sogar nur halb so viel wie ein Kühlschrank mit der Klasse A. Wenn ein Gerät der Klasse A++ etwa 200 bis 300 Euro mehr kostet, sind diese Kosten durch die Energieersparnis nach ein bis drei Jahren wieder ausgeglichen.

2. Die richtige Kühlschrankgröße

Bei der Wahl der richtigen Kühlschrankgröße sollte man sich an zwei Faustregeln halten:

  • Für einen durchschnittlichen Single-Haushalt reicht ein Kühlschrank mit 100 bis 140 Litern Fassungsvermögen. Für jede zusätzliche Person kann man 50 Liter Nutzinhalt dazurechnen.
  • Ein großer Kühlschrank verbraucht weniger Energie als zwei kleine. Dieser Grundsatz gilt auch für Kühl- und Gefrierkombinationen.

3. Kühlschränke richtig aufstellen spart Strom

Beim Strom sparen mit dem Kühlschrank kommt es auch auf den richtigen Standort an. Je kälter der Raum ist, in dem das Gerät steht, desto mehr Strom kann gespart werden. Wenn zum Beispiel die Küche 20°C und die Speisekammer 15 °C warm sind, können 15 % Strom gespart werden, wenn der Kühlschrank in der Speisekammer aufgestellt wird. Hier kann man sich die Faustregel merken, dass 1°C weniger ca. 3 % der Stromkosten spart.

Da der Kühlschrank zum Kühlen Wärme abgibt, sollte er nicht neben der Heizung, an Orten mit direkter Sonneneinstrahlung, in dichten Einbauschränken (Wärmestau) oder neben Geräten, die ebenfalls Wärme abgeben (Geschirrspüler, Trockner, Waschmaschine, Herd) stehen.

4. Kühlschranktemperatur richtig einstellen

Die Temperatur sollte nur so kalt eingestellt werden, wie es für die enthaltenen Lebensmittel wirklich nötig ist. Bei einem Gefrierschrank liegt die optimale Temperatur bei etwa -18 °C. Ein Kühlschrank hat mit ca. 7 °C die richtige Temperatur. Die Innentemperatur der Geräte kann mithilfe eines Thermometers kontrolliert werden.

5. Der richtige Gebrauch des Kühlschranks

Um beim täglichen Gebrauch des Kühlschrank Strom zu sparen, sollte man einige Tipps beachten:

  • Nur kalte bzw. abgekühlte Speisen in den Kühlschrank stellen
  • Gefrorene Lebensmittel im Kühlschrank auftauen
  • Kühlschrankdichtungen sauber halten und regelmäßig auf Schäden kontrollieren, damit keine Kälte entweichen kann.
  • Geräte, die keine No-Frost-Funktion haben, abtauen, sobald eine Eisschicht entstanden ist, die dicker als einen Zentimeter ist.
  • Wer auf ein eingebautes Eisfach verzichtet, kann gegenüber Kombigeräten ca. 20 % Strom sparen.
  • Mit einer No-Frost-Funktion muss man den Kühlschrank nicht manuell abtauen. Wenn man den Kühlschrank allerdings seltener öffnet, sodass weniger Feuchtigkeit in den Kühlschrank gelangt, verbraucht die Funktion unnötig Strom.
  • Temperaturzonen des Kühlschranks optimal nutzen: Oben ist es am wärmsten (z. B. für gekochte Speisen, Dosen etc.), unten am kühlsten (optimal für leicht verderbliche Lebensmittel wie Fleisch, Gemüse, Salate etc.)
  • Lüftungsgitter hinten am Kühlschrank ca. einmal im Jahr von Staub und Schmutz befreien.
  • Ist der Kühlschrank zu groß für den eigenen Bedarf, kann man den freien Platz mit alten Büchern füllen, um den Energiebedarf zu senken.

Wer diese Tipps beachtet, wird mit seinem Gerät so wenig Strom verbrauchen wir möglich. Viel Spaß beim Strom sparen mit dem Kühlschrank!