Sowohl den Kühlschrank als auch die Gefriertruhe sollte man regelmäßig abtauen. Damit senkt man den Stromverbrauch der Geräte und reduziert so seine Energiekosten.

Regelmäßiges Abtauen senkt den Energiebedarf Eures Kühlschranks und Eurer Gefriertruhe. Eine Eisschicht in den Fächern der Geräte sorgt dafür, dass diese mehr Energie aufwenden müssen, um die enthaltenen Lebensmittel gleichmäßig zu kühlen. Das Eis sorgt also dafür, dass unnötig viel Strom verbraucht wird. Schon eine Eisschicht mit einer Dicke von nur einem Zentimeter erhöht den Energieverbrauch um ungefähr 50 %. Wer seine Geräte regelmäßig abtaut, senkt den Energieverbrauch und spart dadurch Kosten. Ein weiterer nützlicher Effekt ist, dass durch das Abtauen mehr Platz entsteht, wodurch mehr Lebensmittel gekühlt oder eingefroren werden können.

Es ist sinnvoll, seine Geräte abzutauen, wenn diese gerade nicht viele verderbliche Lebensmittel enthalten. Dadurch muss nicht viel ausgeräumt beziehungsweise zwischengelagert werden. Besonders einfach ist eine Abtau-Aktion im Winter, da tiefgefrorene Lebensmittel einfach zwischenzeitlich auf dem Balkon oder der Terrasse gelagert werden können, ohne dass sie sofort auftauen.

So funktioniert richtiges Abtauen:

Bevor Ihr mit dem Abtauen beginnt, solltet Ihr sicherstellen, dass das jeweilige Gerät ausgeschaltet und, wenn möglich, der Netzstecker gezogen ist. Stellt passende Gefäße zum Auffangen des Schmelzwassers Im Inneren des Kühlschranks oder der Gefriertruhe auf oder breitet einige Handtücher rund um das Gerät aus. Wenn Ihr den Abtauprozess beschleunigen möchtet, stellt einige Gefäße mit heißem Wasser in das Gerät. Diese könnt Ihr immer wieder erneuern, sobald das Wasser abgekühlt ist. Durch das heiße Wasser steigt die Temperatur im Gerät schneller und die Eisschicht beginnt früher zu schmelzen. Sobald das Eis beginnt weich zu werden, könnt Ihr es in größeren Stücken herauslösen. Verwendet hierzu in keinem Fall scharfe Gegenstände. Das Gerät könnte sonst beschädigt werden.

Sobald Ihr das Eis entfernt habt, könnt Ihr die Flächen in Eurem Kühlschrank oder Eurer Tiefkühltruhe mit einem milden Reinigungsmittel und einem weichen Tuch abwischen. Kontrolliert in diesem Zug auf die Türdichtungen und wascht diese mit klarem Wasser ab. Wichtig ist, dass Ihr das Gerät komplett trocken reibt, bevor Ihr es wieder einschaltet. Nur so könnt Ihr sicherstellen, dass die verbliebene Flüssigkeit nicht sofort wieder zu einer neuen Eisschicht gefriert.